aktuell

Anton von Tröltsch-Preis für Ulmer HNO-Spezialisten

Professor Dr. Patrick Schuler hat für seine Publikation zur Interaktion zwischen Tumorzellen und Immunsystem den renommierten Anton von Tröltsch-Preis in Höhe von 8000 Euro erhalten.

Die ausgezeichnete Arbeit untersucht die Interaktion zwischen den Tumorzellen und dem Immunsystem der Patienten.

Mehr

James Parkinson Award für Ulmer Wissenschaftler

Prof. Heiko Braak für Beitrag zur Parkinson-Forschung ausgezeichnet

Mehr

Augenheilkunde des Universitätsklinikums Ulms nach neuer Qualitätsmanagementnorm zertifiziert

Mehr

Rund 12,1 Millionen! Neuer „Peptid-Sonderforschungsbereich“ - Körpereigene Wirkstoffe gegen HIV, Zika und Krebs

Großer Erfolg für die Universität Ulm: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt die Einrichtung des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1279 „Nutzung des menschlichen Peptidoms für die Entwicklung neuer antimikrobieller und anti-Krebs-Therapeutika“. Im Zentrum des mit rund 12,1 Millionen Euro geförderten und zunächst auf vier Jahre angelegten Forschungsvorhabens stehen körpereigene Peptide. Dies sind kleine „Eiweißbausteine“ mit großem Potenzial für die Behandlung von Krebs und Infektionskrankheiten.

Mehr