Lernen im 3D-Raum: Unser innovatives VR-Lab

Mit der Einrichtung eines Virtual Reality (VR)-Arbeitsraumes bleibt das Kompetenzzentrum eLearning in der Medizin Baden-Württemberg bei den elektronisch-unterstützten Lehr-/Lernmethoden weiterhin am technologischen Puls der Zeit. Die Darstellung virtueller Welten bietet ein großes, schnell wachsendes und sich immer weiter entwickelndes Feld der Möglichkeiten. Diese stehen künftig auch den Ulmer Studierenden zur Verfügung. Der Virtual Reality (VR)-Arbeitsraum eröffnet Studierenden die Möglichkeit, unter Anleitung studentischer Tutoren vorhandene Anwendungen zu nutzen und somit auch den Umgang und das Potenzial dieser neuen Technologien kennenzulernen.

Unsere Entwicklungen:

  • Herzmodul

    Eine Brücke zwischen zweidimensionalen Ultraschallbildern und deren Projektion auf das reale (dreidimensionale) Organ Herz schlägt das Herzmodul des Kompetenzzentrums eLearning in der Medizin Baden-Württemberg. Neben den jeweiligen Ultraschallbildern kann der Lernende sich die Schnittebenen am Modell des Herzens in 3D anzeigen lassen und erhält eine verständlichere Vorstellung für die räumliche Komplexität dieses Organs. Zusätzlich können der Blutfluss sowie der Herzschlag animiert werden und direkt ein Blick in das Innere des Herzens geworfen werden. Außerdem können die Studierenden an 3D-fähigen Monitoren in Kombination mit einem dazugehörigen Moodle-Kurs ihr Wissen weiter vertiefen.

    Weiterführende Links:

  • Darmmodul

    In einer Kombination aus Lektionen zum Aufbau des Dickdarms sowie chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und einer Klettertour durch den Darm erschuf Dr. Hann eine eigenständige Lernumgebung, die Studierenden einen Einblick in die Gastroenterologie gewährt. Durch spielerische Wissensabfragen können die Lernenden selbst ihre Kenntnisse überprüfen.

Weitere Anwendungen

In Planung

  • Entwicklung weiterer VR-Anwendungen in Kooperation mit der Augenheilkunde, HNO und Neurologie
  • Chirurgische Händedesinfektion
  • VR als Therapiemittel
  • 360Grad-Anwendungen
  • Augmented Reality in der Medizin
  • Kommentierte OP-Aufnahmen mit Wissensabfrage