Um dem Prinzip nach "Fördern und Fordern" im Bereich Forschung allen Studierenden gleichermaßen gerecht zu werden, können  alle Promovenden nach der Rückkehr aus dem Promotions-Freisemester EINMAL vorrangig zur Kursplatzvergabe zugelassen werden.

Damit kann gewährleistet werden, dass der Studienplan individuell fortgeschrieben werden kann und es zu möglichst geringen Verzögerungen - trotz Promotions-Freisemester - kommt.

Die Teilnahme an der einmalig vorgezogenen Kursplatzvergabe ist beim Studiendekanat mit Eintritt in das Promotions-Freisemester zu beantragen.