• Lernplattform MOODLE

    Die Medizinische Fakultät der Universität Ulm stellt den Lehrenden und Studierenden die Lernplattform MOODLE zur Verfügung. Neben der Archivierung und Strukturierung von Lerninhalten und Dateien, ermöglicht MOODLE auch zeit- und ortsunabhängiges Kommunizieren und Lernen.

    Studierende haben Zugriff auf:

    • Vorlesungsunterlagen zur Vor- und Nachbereitung
    • Informationen zu Kursen, Seminaren und Vorlesungen
    • eLearning-Inhalte
    • eLearning Kurse
    • spezielle Angebote (z.B. Tests zur Prüfungsvorbereitung)

    Studierende können sich:

    • Vorlesungsunterlagen zur Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung downloaden
    • Informationen zu Kursen, Seminaren und Vorlesungen ansehen
    • eLearning-Angebote nutzen
    • eLearning Kurse besuchen
    • Klausurfragen beantworten und sich damit auf Prüfungen vorbereiten

    Lehrende können mit wenigen Handgriffen ihren Unterricht durch

    • Kommunikationstools
    • Kooperations- und Prüfungswerkzeuge
    • Quizze
    • Lernpakete
    • Lektionen und Bücher
    • Aufgaben und Umfragen
    • moderner gestalten und ein zeit- und ortsunabhängiges Lernen ermöglichen.

    Der Zugang zur Lernplattform wird über den vom Kommunikations- und Informationszentrum (kiz) bereitgestellten Account ermöglicht. 

  • Autorentools

    Mit Hilfe von AutorenTools können eLearning Inhalte einfach erstellt und angepasst werden.

    Autorentools eignen sich zum Erstellen von interaktiven Lernmodulen und Lerninhalten, welche für fallbasiertes Lehren und Lernen im Medizinstudium sehr geeignet sind. Studierende können angeregt werden, selbstständig Themen und Fälle zu erarbeiten, bearbeiten oder zu wiederholen. Die meisten Autorentools bieten eine Möglichkeit zum Export der erstellten Lerninhalte für die Lernplattform MOODLE bereit.

  • TED (Teledialogsysteme)

    Mit Hilfe von TED-Systemen (TED = Teledialogsystem) kann die Interaktion zwischen Dozierenden und Studierenden verstärkt werden. TED wird hauptsächlich dazu eingesetzt Wissen zeitnah zu laufenden Lehrveranstaltungen zu überprüfen. So ist es möglich Fragen zu gerade erworbenem Wissen in die Vorlesung einzubauen und dieses unmittelbar abzufragen. Somit kann mit einem Abstimmungssystem die Interaktion zwischen Dozierenden und Studierenden verstärkt werden.

  • Vorlesungsaufzeichnungen

    Vorlesung verschlafen? Vorlesung verpasst? Im Auslandssemester? Oder nichts verstanden? Gut, dass sich die Vorlesung als Aufzeichnung nachholen lässt. Zahlreiche Vorlesungsvideos werden auf der Lernplattform MOODLE zur Verfügung gestellt. Das Kompetenzzentrum eLearning bietet den Dozierenden der Medizinischen Fakultät den Service von individuell geschnittenen und aufbereiteten Aufzeichnungen an. Die Aufzeichnungen können in einem geschützten Bereich, auf den lediglich an der Veranstaltung teilnehmende Studierende Zugriff haben, eingestellt werden. Aufzeichnungen können den Besuch der eigentlichen Vorlesung nicht ersetzen, können aber zur gezielten Vor- und Nachbereitung der jeweiligen Vorlesung genutzt werden.

  • Onlinekurse

    Die Onlinekurse der Medizinischen Fakultät können Sie orts- und zeitunabhängig absolvieren. Im Beispiel des EKG-Grundkurses online können Sie die Lektionen durcharbeiten und entsprechende Hausaufgaben einsenden. Sind diese Lektionen korrekt gelöst, werden Sie zur Klausur zugelassen.

    Lehrende, die in Ihrem Fachbereich Onlinekurse anbieten möchten, unterstützen wir gerne.

  • Active Boards

    In zahlreichen Hörsälen sowie in verschiedenen Seminarräumen stehen für Lehrende Wacom- und Active Boards zur Verfügung.

    Sie erhalten Unterstützung durch Schulungen und technischen Support, bei Nutzung der Boards. Die Boards stellen die ideale Kombination der üblichen Präsentationsformen von z. B. Powerpoint-Folien, Overheadprojektion und der Tafel dar und bieten zudem Möglichkeiten, die mit herkömmlichen Medien nicht realisiert werden können. So können Folien handschriftlich ergänzt und wichtige Merkmale (z. B. Abbildungen, Fotos, Formeln etc.) nach Belieben markiert werden.

    Weitere Vorteile: Im Vergleich zur Präsentation am Overheadprojektor ist die Handhabung wesentlich eleganter. Und im Gegensatz zur Wandtafel muss sich der Dozierende nicht vom Auditorium abwenden, sondern ist permanent den Zuhörern zugewandt. Weiterhin lassen sich sämtliche Eintragungen auf dem Board abspeichern und den Studierenden auf der Lernplattform MOODLE digital zur Verfügung stellen. Die praktische Anwendung ist äußerst einfach und intuitiv, zusätzliche technische Hilfsmittel sind nicht erforderlich.

  • Tablets

    Für Seminare und Gruppenunterricht können beim Kompetenzzentrum eLearning in der Medizin Lern-Tablets ausgeliehen werden. Die Tablets werden seit dem Sommersemester 2013 erfolgreich im Unterricht eingesetzt. Die vorab mit allen notwendigen Apps, Folien, Bildern und Daten präparierten Geräte werden an die Teilnehmer ausgegeben, so dass beispielsweise in mehreren parallelen Gruppenarbeiten ganz individuelle Aufgabenstellungen bearbeitet und anschließend im Plenum präsentiert werden können. Die Arbeitsergebnisse werden bei dieser Technik entweder mittels Tastatur eingegeben oder mit einem speziellen Stift direkt auf die Bildschirme geschrieben und können dann für alle Teilnehmer sichtbar gemacht werden. Der Einsatz von Lern-Tablets kann den didaktischen Werkzeugkoffer für alle Lehrenden erweitern und bereichern.

    Die Geräte stehen den Lehrenden der Medizinischen Fakultät zur Verfügung. Beim Einsatz der Tablets unterstützt das Kompetenzzentrum durch technischen Support, Schulungen und Hilfe bei der Benutzung und den Umgang mit den Tablets.

  • Schulungs- und Beratungsangebot

    Das Kompetenzzentrum eLearning in der Medizin bietet individuelle Schulungen und Beratungen für:

    • die Lernplattform MOODLE

    • das Abstimmungssystem TED

    • Vorlesungsaufzeichnungen (Schnitt, Einstellen in der Lernplattform etc.)

    • die Erstellung von online Kursen (mobile Learning/eLearning)

    • die Erstellung von Lernapps

    • die Erstellung von fallbasiertem Lernen