Präklinische Ausbildung

Im ersten Bauabschnitt mit 16 Simulationseinheiten für den Phantomkurs der Zahnerhaltungskunde erfolgt eine realitätsnahe Simulationsausbildung zur optimalen Vorbereitung auf die Patientenbehandlung in den klinischen Kursen. Folgende Aspekte werden dabei verstärkt berücksichtigt:

  • Training der Auge-Hand-Koordination
  •  Arbeiten mit Behandlungsassistenz (Four-handed-Dentistry)
  • Einübung der Behandlungsabläufe unter Berücksichtigung der Ergonomie (Patientenlagerung, Arbeitshaltung) und der Praxishygiene
  • Training in Befunderhebung, Behandlungsplanung und Dokumentation anhand von Musterfällen mit klinischen Bildern und digitalen Röntgenaufnahmen unter Nutzung moderner IT-Technologie